Ho‘oponopono – “etwas richtig stellen” oder “etwas zurechtrücken”
Ho’o – “etwas tun”
Pono – “ausgleichen” oder “Perfektion”

Man könnte es auch als “Weg zur Vollkommenheit” übersetzen. Hierbei spielt das TUN eine wichtige Rolle. Je mehr man die innerlichen Dinge zurecht rückt, um so schneller hat es Auswirkungen auf das Außen!
-Quelle: Cosmic Ordering von Bärbel und Manfred Mohr